WAS TUN WIR

Wir schenken Zukunft. Wir geben den leidgeprüften Menschen, die durch einen schrecklichen Minenunfall eine oder mehrere Gliedmassen verloren haben, eine Perspektive.

OPFERHILFE

  • Wir finanzieren die prothetische Versorgung und dank dieser Prothese lernen die Menschen wieder gehen.
  • Dank der Rehabilitation kommen sie Schritt für Schritt einem würdevollen Leben wieder etwas näher.
  • Wir fördern die Minen-Opfer in ihrer sozioökonomischen Reintegration. Sei es durch eine Schulung bzw. Umschulung oder mittels der Vergabe eines Mikrokredits als Starthilfe für eine berufliche Selbständigkeit.
  • In Kambodscha unterstützen wir konkret jährlich 5 einheimische junge Menschen in der Ausbildung zum Orthopädietechniker/Prothesenhersteller und 10 Physiotherapie-Studenten.

Prothetische Versorgung

Ihre Spende erlaubt es, bei der staatlichen Komponentenfabrik in Phnom Penh Material und Komponenten zu beschaffen – Grundlagen für die Weiterverarbeitung zu Prothesen und Orthesen.

Ausgebildete Orthopädietechniker sorgen dann in den diversen Rehabilitationszentren des Landes dafür, dass für jedes Opfer individuell eine perfekt sitzende Prothese angefertigt wird. Keine Druckstellen, keine Schürfstellen!

Fakten

  • Kinder benötigen meist 2 Prothesen pro Jahr, da sie noch im Wachstum sind.
  • Erwachsene brauchen je nach Abnutzung alle 2 bis 4 Jahre eine neue Prothese.
  • Eine Unterschenkel-Prothese kostet $250 und eine Oberschenkel-Prothese, d.h. eine ganze Bein-Prothese, kostet zirka $400, ein paar Krücken $20.

Ausbildung von Studenten

Ihre Spende ermöglicht es, in Kambodscha die Ausbildung von jährlich 5 einheimischen Studentinnen und Studenten in Orthopädietechnik/Prothesenherstellung und 10 Ausbildungsplätze für Physiotherapie zu finanzieren. Ein regelmässiger Kontakt mit Schul- und Studienleitung, sowie mit den von uns finanzierten Studierenden garantiert uns, dass Ihre Spende bis zum Bachelor zweckgebunden eingesetzt wird.

Einmal ausgebildet, verpflichten sich die Studentinnen und Studenten für mindestens 2 Jahre im eigenen Land zu praktizieren – Ihre Spende ist also eine Investition in die Zukunft.

Rehabilitation

Sobald die Prothese angepasst ist, müssen die Opfer lernen, mit dieser im Alltag umzugehen. Das Gehen in unebenem Gelände und auf matschigen Böden, das Treppensteigen und Überwinden von Hindernissen müssen trainiert werden. Denn erst nach bestandenem Test – unter der Aufsicht von Physiotherapeuten und Orthopädietechniker – ist die Entlassung aus dem Rehabilitationszentrum möglich. Die einen schaffen es in 2 Wochen, andere brauchen dazu etwas länger. Sie alle erhalten zusätzliche Therapiestunden, die dank Ihrer Spende möglich werden.

Sozio-ökonomische Reintegration

Das Leben «danach» ist meist ein anderes. Es ist oft kaum mehr möglich, der gleichen Arbeit nachzugehen wie zuvor. Der Reisbauer, der Händler, der Fischer oder das Kind – alle brauchen eine individuelle Integration in ihren neuen Alltag: zurück zur Familie, zurück ins vertraute Umfeld, zurück in ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.

Daher ist es wichtig, dass alle, Kinder oder Erwachsene, vor der Entlassung aus dem Rehabilitationszentrum die nächsten Schritte in ihrem Alltag kennen. Ausgebildete Sozialarbeiter begleiten diesen Prozess.

Umschulungen, Suche nach Lehrstellen, Mikrokredite zur Beschaffung von Ausrüstungen und/oder Material zur Berufsausübung sind mögliche Unterstützungen. Wir bezahlen kein Bargeld, wir stellen lediglich die nötigen Mittel zur Verfügung.

Unterstützung einer Weberei

Viele Handicapierte in Battambang finden Arbeit in dieser Weberei. Der Ertrag ist kleiner als in vergleichbaren Betrieben und trotzdem werden gleiche Löhne bezahlt wie anderswo. Zudem wird ihnen eine Entschädigung für den Transport an den Arbeitsort oder die Möglichkeit, am Arbeitsort zu übernachten, angeboten. Dank Ihrer Spende wird das möglich.

Unterstützung Fischfarm

Dieser Mann lebt mit seinem Vater auf dem Grundstück seiner Schwester. Er betreibt eine Fischfarm. Damit er das Projekt starten konnte, hat er sich dank Ihrer Spende das nötige Fachwissen angeeignet. Aus dem Projekt wurde ein Kleinstunternehmen.

Unterstützung Näherei

Ihre Spende ermöglichte den Kauf der Nähmaschinen und des Bügeleisens. Der Mikrokredit wird heute laufend zurückbezahlt, und die Aufträge nehmen zu. Noch leben die beiden in ärmlichen Verhältnissen, aber sie können sich ihren Lebensunterhalt selbst erwirtschaften.

Unterstützung Radio- TV- Elektriker

Umschulung zum Radio-TV-Elektriker. Gesamtkosten $1000. Sie bezahlen mit Ihrer Spende die Umschulung. Der Mann kehrt zurück in sein Dorf, repariert Elektrogeräte und bezahlt den Kredit innert kurzer Zeit zurück. Ihre Spende ist eine Investition in die Selbständigkeit des schwer handicapierten Mannes.